Beschäftigungen für meinen Opa der im Rollstuhl ist ...

Miran Sanders

"Nein. Mein Großvater ist nicht beschäftigt." Das liegt daran, dass die meisten Leute, die zu diesem Blog rollstuehle-test.de kommen, nicht wissen, wo sie einen Rollstuhl kaufen sollen. Sie fragen mich, was sie mit ihren Alten machen sollen, und ich weiß es nicht. Ich bin kein Arzt, ich bin kein Experte für Behinderung, ich bin ein Arbeitsloser, ich weiß nichts. Durch welche Ursachen wird man an den Rollstuhl gefesselt? ... Also warum brauchen wir einen Blog? Nun, meine Hauptaufgabe ist es, eine Ressource über Rollstuhlbesitz zu schaffen, eine Ressource, die jeder nutzen kann, um einen Rollstuhl zu kaufen, oder zumindest eine Website.

"Deshalb nennen sie es nicht Rollstuhl..." Und für den Fall, dass Sie das nicht überzeugt hat, dass Rollstühle fantastisch sind, hier ist, was der Leiter des US-Verkehrsministeriums 2012 in seiner Radiosendung sagte: "Ich habe Menschen gesehen, die im Rollstuhl sitzen, mit den Händen über dem Kopf, im Rollstuhl.... Folglich ist es bestimmt besser als Rollstühle Test. Das ist noch nie zuvor passiert... Es ist nur so, wir haben nicht das gleiche Verständnis darüber, wer was benutzen darf..." Ich habe nicht die Absicht, Sie in meine Welt der Rollstühle aufzunehmen.

"Ich weiß nicht, wie mein Großvater heißt, aber ich weiß, dass er ein Ingenieur war, der uns geholfen hat, den ersten Serienrollstuhl der Welt zu entwerfen, und das ist der einzige Grund, warum ich so hart arbeite: Ich bin hier, weil ich Menschen helfen will, die Rollstühle brauchen, aber sich diese nicht leisten können.... In meinem Blog finden Sie Links zu vielen verschiedenen Quellen über Rollstühle, wie Rezensionen, Ressourcen und Websites.... Sie können hier auch Links zu Informationen über meine Blogrollseite finden.

"Es ist in Ordnung, es ist eine Frage der Prioritäten. Er braucht den Rollstuhl, aber ich will mich auf der Straße bewegen können und ich will nicht den ganzen Tag an einen leeren Rollstuhl gefesselt sein, er ist sehr wohlhabend, was ich brauche, ist etwas Geld und ein anständiges Haus", sagen die Leute normalerweise: "Aber er ist immer noch mein Enkelkind, ist es nicht an der Zeit, das Geld aufzubringen?" antworte ich: "Wir tun unser Bestes, um so günstig wie möglich zu leben....".

"Noch nicht", jetzt wäre es unmöglich, den Blog über Rollstuhlfahrer zu betreiben, weil ich dafür keine Zeit hätte, aber ich möchte den Menschen zeigen, dass nicht jeder mit Behinderungen ein "Noob" ist und dass nicht jeder mit Behinderungen alles auf einmal machen kann, insbesondere möchte ich zeigen, was "normal" ist, um zu zeigen, dass "normal" und "gut" nicht immer dasselbe ist.